MS_RfL_Schriftzug_wohnfuehlen_k.png
MS_RfL_portrait_03.jpg

Wohnfühl–Philosoph, Architekturdenker & Wohnforscher

Was mein Wesen im Kern auszeichnet, ist eine weitgreifende Neugier. Nicht nur auf die Architektur, in der ich meine Hochschulausbildung genossen habe, sondern aufs Leben ganz im Allgemeinen. Insbesondere die sinnliche und emotionale Wechselwirkung zwischen Mensch und Raum hat es mir angetan. Das brachte mich vor wenigen Jahren dazu, nach erfolgreichen Jahren im eigenen Architekturbüro, mich von der klassischen Tätigkeit als Architekt zu lösen, um meine Aufmerksamkeit fortan forschend und schreibend dem menschlichen Wohlbefinden in Architektur und Raumplanung zu widmen. Mein eigenständiger Weg mit Raum fürs Leben, ist eine Ermutigung zur Achtsamkeit in der Planung von Lebensräumen und rückt die emotionale Natur des Menschen ins Zentrum der Betrachtung.

Im Laufe meiner Recherchen hat sich mein Ausgangspunkt bei der Betrachtung von Lebensräumen schrittweise verschoben. Immer mehr beginne ich Architektur und Gemeinschaftsformen als lebendige Organismen zu verstehen, die Teil der Umwelt sind und es, eingebunden in die Gesetzmässigkeiten der Natur, auch immer bleiben werden. Bestehend aus vielfältigen sozialen und räumlichen Strukturen und erbaut aus den Ressourcen der Natur, sehe ich Architektur und Stadträume als bespielbare Bühnen, deren Kernaufgabe darin besteht, dem Organismus Mensch unterstützenden Raum für die eigene Entfaltung zu bieten.

itse me, itse mario.JPG

Lebensweg

2020

2019

2012–19

2011–12

2009

2008–11

2005–08

2004–05

2000–04

1985

Mario Sandmeier - Raum fürs Leben

Selbststudium & Reflektion

Mettler Sandmeier Architekten GmbH

Mitarbeit bei Meier Leder Architekten

Mitarbeit bei Gschwind Architekten

Master in Architektur FHNW

Bachelor in Architektur FHNW

Anstellung als Hochbauzeichner

Lehre als Hochbauzeichner

geboren in Aarau AG

»Ich helfe den Menschen sich selbst ein gesundes und seelengerechtes Umfeld zu gestalten, indem alle grundlegenden Elemente des Lebens als erlebbarer Raum sorgfältig zueinander in Einklang gebracht werden. So entstehen Wohlfühlorte, die uns helfen sich als Mensch zu entfalten.«