Architektur der Bedürfnisse

MS_RfL_Ganzheitlichkeit_Beduerfnisse.png

Mensch & Raum

Architektur und Gemeinschaftsformen sind als lebendige Organismen zu verstehen. Bestehend aus vielfältigen, natürlichen, sozialen und räumlichen Strukturen und geformt aus den regionalen Ressourcen der Natur, sind Architektur und Stadträume bespielbare Raumbühnen, deren Kernaufgabe darin besteht, dem Organismus Mensch unterstützenden Raum für die eigene Entfaltung zu bieten. Alles darüber hinaus ist ein Bonus.

MS_RfL_Ganzheitlichkeit_Bausteine_2.jpg

Passende Konstellation

Alles was der Mensch tut, fühlt und braucht, passiert und findet er im unmittelbaren Lebensraum. Damit die regionalen Umweltbedingungen ihn ernähren und stärken, muss er auf eine ganzheitliche Konstellation achten, die zu ihm passt. Er sollte sowohl sinnliche, feste, flüssige, geistige, räumliche und soziale Nahrung zueinander in Einklang bringen. Architektur, Raumplanung und Gemeinschaftsformen, sowie Freiräume, Siedlungs– und Stadtstrukturen, helfen uns dabei, eine ausgeglichene Lebensweise zu entfalten. Damit das möglich wird, sollte bereits bei der Konzeption und Planung die vielschichtige Natur des Menschen im Fokus stehen. Die sinnlichen Bausteine, welche jeden Lebensraum definieren und das menschliche Befinden beeinflussen, sind:

MS_RfL_Ganzheitlichkeit-2.jpg

Gesundes Gleichgewicht

Die Verbindung von Mensch und Raum ist keine Einbahnstrasse. Zueinander im Einklang stehend, fördert ein wohltuendes Gleichgewicht nicht nur die ganzheitliche Gesundheit des Menschen, sondern tut auch allem gut, mit dem die Menschen im Alltag in Berührung kommen. In natürlicher Resonanz, geben Menschen dem Raum ihres Umfelds zurück, was sie fühlen. Innerlich besänftigt, entfalten sie eine Ausstrahlung, die sich auf die gemeinschaftlichen Lebensumstände überträgt und letztendlich auch das natürliche Gleichgewicht in Natur, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik fördert.

»Ich helfe den Menschen sich selbst ein gesundes und seelengerechtes Umfeld zu gestalten, indem alle grundlegenden Elemente des Lebens als erlebbarer Raum sorgfältig zueinander in Einklang gebracht werden. So entstehen Wohlfühlorte, die uns helfen sich als Mensch zu entfalten.«